Willkommen

Radio Deutsch als Fremdsprache Podcastplattform Bei Radio Deutsch als Fremdsprache hören Sie Podcasts von Deutschlernenden aus aller Welt: Brasilien, Kirgistan, Tschechische Republik, Spanien, Mexiko etc. Die Podcasts sind Ergebnisse aus dem DaF-Unterricht bzw. aus radiodaf-Projekten. Sie bereichern mit verschiedenen Themen, Stimmen, Meinungen und Akzenten unsere hörbare DaF-Welt. Gleichzeitig erfahren Lernende, was es heißt, einen öffentlichen Auftritt zu erstellen. Aktive Mediennutzung und Partizipation sind die Schlüsselbegriffe für Radiodaf! Achtung: Die hier verfügbaren Podcasts dürfen nicht kommerziell verwendet werden. Verlinkungen sind gern gesehen. Kontakt für Projektkonzeption und Veröffentlichung von Beiträgen: radiodaf/at/web/punkt/de Verantwortlich für die Uploads: Kristina Peuschel (Freie Universität Berlin)

[RSS] Podcast (RSS-Feed)
[RSS] Alle Episoden
[RSS] OneClickSubscription

Aktuelle Kommentare

Fremde - Die Wirklichkeit mit eigenen Augen sehen

Der Beitrag "Fremde - die Wirklichkeit mit eigenen Augen sehen" ist ein Ausschnitt aus einer einstündigen Radiosendung, die im Sommer 2008 von ca. 20 Jugendlichen aus Leipzig und dem Benin im Rahmen eines zweiwöchigen Austausches produziert wurde. Das ist bereits der zweite Teil des Austauschs. Nachdem die deutsche Gruppe im Jahr zuvor bereits in den Benin gereist war, hatten nun die beninischen Jugendlichen die Gelegenheit Leipzig und ihre neuen Freunde und Freundinnen zu besuchen. Während dieser zwei Wochen haben alle viel Neues gelernt und dem in einer Tanzperformance, einem Fotoprojekt und einem Radioprojekt Ausdruck verliehen. In der Radiosendung haben sich die Jugendlichen mit Themen wie "Familie" oder "Kunst und Kultur" aber auch mit ihrem Alltag beschäftigt und fragten: Ab wann kann man im Benin Auto fahren? Rauchen viele Jugendliche im Benin? Wie ist das Verhältnis zu euren Eltern? Viel Spaß beim Hören wünscht radiodaf/polyphonia

# 02.02.09, 10:45:55 von radiodaf | [RSS] Kommentare (0)

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.